Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
  Hevenstag, 25. Nachlithe 2019
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
Zurück

| INFOS | CREW | SCHAUSPIELER | DREHARBEITEN | DREHORTE | EFFEKTE & DESIGN | WIRTSCHAFT | FOTOS | TRAILER | ÄNDERUNGEN |
Geschichte wurde Legende... Legende wurde Mythos
Und Dinge, die niemals hätten vergessen werden dürfen... gingen verloren,
bis heute.
- Offizieller Filmslogan -



DZT-PREVIEW ANALYSE



Nach der Abblende von "Die Gefährten" beginnt die Preview.
Aus der Schwärze erscheint der Schriftzug "Weihnachten 2002 ..." und die Musik setzt wieder ein.

"... geht die Reise weiter ..."

"... in: Die Zwei Türme"

Aragorn hebt eine Elbenbrosche aus dem Gras.

Haarsträhnen hängen ihm ins Gesicht als er die Brosche wiedererkennt.

Aragorn, Legolas und etwas weiter hinter ihnen der kurzbeinige Gimli auf der Jagd nach den Orks.

Wir fliegen über die Grassteppe von Rohan und überholen dabei die marschierenden Uruk-hai, die Merry und Pippin entführt haben.

Aragorn und Legolas rennen vorbei. Letzterer dreht sich kurz um zu dem etwas abgeschlagenen Gimli. Ein kleines Zeichen ihrer sich entwickelnden Freundschaft?

Merry und Pippin auf dem Boden. Sie starren etwas entsetzt an. Sehen sie den Angriff der Rohirrim?

Sam und Frodo beim Abstieg in den nebligen Bergen von Emyn Muil.

Frodo tritt an Sam heran und beide schauen überwältigt in die Ferne.

Legolas und die anderen betreten eine Waldlichtung. Der Elb spürt etwas.


Legolas Sinne sind bis aufs Äußerste angespannt.


Aragorn spürt ebenfalls die Präsenz einer möglichen Gefahr.

Langsam zieht er sein Schwert aus der Scheide.

Auch Gimli ist auf der Hut.

Er löst seine Zwergenaxt aus dem Haltegurt.

Mit einem Kampfschrei wirbeln die drei Gefährten plötzlich mit gezückten Waffen herum.

Eine Lichtgestalt erscheint vor ihren Augen und schwingt einen weißen Stab.

Gleißendes Licht blendet die drei Gefährten.

Es ist Gandalf. Doch er hat sich gewandelt. Seine Ähnlichkeit zu Saruman ist frappierend.

Éowyn steigt die Treppen zur Goldenen Halle von Edoras empor.

Arwen schaut auf. Sie ist eingehüllt in einen dunklen Umhang mit Kapuze.

Faramir dreht sich um.

Panoramablick auf Edoras mit seinen wehenden Flaggen und seiner Isoliertheit. Éowyn steht vor der Goldenen Halle.
Leise setzt der ätherische Elbengesang aus Lothlórien ein.

Gríma Schlangenzunge schaut hinter einer Ecke hervor.

Éowyn, traurig und schön. Sie hat Tränen in den Augen.

Im Schein des Sichelmondes hält ein Ork Wache bei ihrem Nachtlager.
Gandalfs Stimme setzt ein: "Der lauernde Schatten, der im Osten droht, nimmt Gestalt an."

Aragorn und Gandalf bei einem Gespräch in der Nacht.
Gandalf fährt fort: "Es gibt ein Bündnis zwischen den zwei Türmen..."

"...Orthanc..."

"...und Barad-dûr."

Der Eine Ring in Frodos Hand. Wir hören seine Stimme: "Es ist der Ring,..."

"...er wird schwerer."
Frodo sieht müde aus und schwach. Der Ring zehrt sichtlich an seiner Kraft.

Frodo und Sam bei der Durchquerung der Totensümpfe.
Galadriel beginnt zu sprechen: "Wir können nichts für Frodo tun. ..."

Frodo quält sich durch den Morast.

Galadriel erscheint und prophezeit: "... Diese Aufgabe wird sein Leben fordern."

Arwen in einem Bett, von Blättern umgeben. Das mysteriöse Bild kennen wir bereits aus dem HdR-Teaser. Eine Todesvision, die sie in Galadriels Spiegel sieht?

Das Lidlose Auge Saurons faucht uns an.

Gandalfs Unterhaltung mit Aragorn geht weiter: "Noch ist Sauron nicht so mächtig, dass er über Furcht erhaben ist. ..."

Eine in einen Umhang gehüllte Gestalt nähert sich den Bruchstücken von Narsil. Es muss Arwen sein.
"... Er fürchtet dich, Aragorn,..."

Aragorn zieht sein Schwert in der regnerischen Nacht der Schlacht um Helms Klamm.
"... Er fürchtet den, der du einst sein magst."

Entschlossen blickt Aragorn in die Dunkelheit hinaus.

Schlangenzunge in Sarumans Arbeitszimmer. Der Zauberer beginnt zu grollen: "Gandalf Graurock glaubt, er habe..."

"...den verlorenen König von Gondor gefunden."
Aragorn stößt die Tore zu Théodens Thronsaal auf.

König Théoden und ein Bediensteter schauen überrascht zu ihm auf.
Saruman spricht weiter: "Das ist bedeutungslos. ..."

"... Die Welt der Menschen wird untergehen."

Eine Armee von Orks überfällt und brandschatzt eine Siedlung der Rohirrim.

Die Orks jagen die Menschen.
Flammen füllen das Bild.

König Théoden. Er beginnt ein Gedicht aufzusagen: "Wo sind Reiter und Ross? ..."
Die Hintergrundmusik wechselt zum Zwergengesang aus Moria.

Währenddessen wird ihm von einem Diener seine Rüstung angelegt. Hier ein Schulterpanzer.

Dann eine Armschiene.
"... Und das Horn, das weithin hallende? ..."

Sarumans Heer vor der Hornburg. Ein Wald aus Speeren und Fackeln. Die Orks stampfen mit ihren Waffen.

Schwer gepanzerte Uruk-hai in der Nahaufnahme.

Zurück zu Théoden: "... Lang vergangen wie Regen im Wald,..."

Dampf quillt aus den Rüstungen der Uruk-hai. Kampfgebrüll ertönt.

"...und Wind..."

"...in den Ästen."
Théodens Hand ballt sich zur Faust.

Legolas und Aragorn werden vom Schein eines Blitzes erhellt.

Bogenschützen stehen aufgereiht auf dem Wall und sind bereit zum Feuern.
Théoden fährt fort: "Im Schatten hinter den Bergen..."

Nahaufnahme eines Uruk-hai, der grunzend seinen dampfenden Atem hinausstößt.

"...versanden die Tage..."

"...im Westen."
Théodens, Éomer und Aragorn auf den Zinnen der Hornburg. Blitze erhellen die Szenerie. Um sie herum warten ihre Krieger angespannt auf den Angriff. Das Stampfen der Orks wird immer lauter.

Das furchteinflößende gleichmäßige Stampfen, Scheppern und Schreien der Feinde erreicht seinen Höhepunkt.

Kurzer Blick auf Legolas, der mit gespanntem Bogen in die Menge unter ihm zielt.

Dann Aragorn, entschlossen und furchtlos. Der Lärm hält unvermittelt an.

Eine Panoramaaufnahme der belagerten Hornburg. Praktisch identisch zu Alan Lees Bildern.

Ein großer Uruk-hai Anführer brüllt seinen Hass heraus.

Drei Reiter auf dem Weg nach Edoras. Es sind Gandalf, Aragorn und Legolas mit Gimli.
Die "Gefährten-Fanfare" ertönt und reißt uns aus dem Schlachtenlärm von Helms Klamm.

Ein weiterer Blick auf Faramir.

Angeführt vom Weißen Reiter startet die Kavallerie der Rohirrim den Gegenangriff.

Frodo mit Stich in der Hand, bereit auf Gollum zuzustoßen.

Éowyn und Aragorn mit gekreuzten Klingen bei einem Übungskampf.

Die Königsnichte schaut ihr Gegenüber entschlossen an.

Blitzschnell wirbelt ihr Schwert herum. Aragorn ist besiegt und sichtlich überrascht von ihrer Kampfkunst.

Merry und Pippin stürzen zu Boden. Angewidert müssen sie genau vor ihren Augen den Kopf eines toten Orks liegen sehen.

Arwen fällt Aragorn lachend in die Arme und will ihn küssen. Das Wiedersehen eines Liebespaars.

Aus dem Nebel der Nacht rasen uns bewaffnete Reiter entgegen und schleudern ihre Speere. Der Angriff von Éomers Patrouille am Rande des Fangorn-Waldes?

Legolas in der blutigen Schlacht um Helms Klamm. Diese Szene kennen wir aus der Internet Preview: Er greift hinter seinen Nacken...

...und zieht wirbelnd seine beiden Kampfmesser während um ihn herum die Schlacht tobt.

Éomer reitet vorbei und senkt überrascht seinen Speer.

Pippin klammert sich an einen Baum und schaut entsetzt hinunter.

Er dreht sich kurz um, sieht wie ein Auge im vermeintlichen Baum blinzelt, doch es wird ihm erst klar was er gesehen hat als er sich schon wieder abgewendet hat.

Aragorn auf den Zinnen des Walls. Mit gezückter Klinge gibt er den Befehl zum Feuern.

Kameraschwenk auf die anstürmenden Orks. Ein wahrer Pfeilhagel geht auf sie nieder.

Im Innenhof der Hornburg bei den Vorbereitungen auf die Belagerung.

Eine glückliche Éowyn dreht sich lachend und mit wehendem Haar um.

Aragorn auf einem Pferd. Blauer Himmel im Hintergrund. Er scheint etwas in der Ferne entdeckt zu haben.

Gandalf und die anderen Reiter des Ausfalls rasen in die Speere von Sarumans Armee.

Saruman stürzt an das Balkongeländer und schaut hinunter. Sieht er den Aufmarsch der Ents?

Legolas am Rand einer Klippe. Unzählige Reiter stürmen über einem Hügelkamm auf ihn zu.

Zurück auf das tosende Schlachtfeld vor dem Wall von Helms Klamm. Leitern werden von den anbrandenden Orks angelegt und von den Verteidigern wieder umgestoßen.

Schlangenzunge flüstert auf König Théoden ein, welcher sichtlich älter und ausgemergelt wirkt.

Die drei Reiter preschen mit vollem Galopp über Rohans Felder.

Théoden beugt seinen Kopf in tiefer Trauer. Beklagt er den Tod seines Sohnes?

Éowyn berührt Aragorn Kopf. Sie sieht sehr besorgt aus, fast den Tränen nahe.

Gimli, Legolas, Gandalf und Aragorn betreten die Goldene Halle von Meduseld.

Arwen liegt auf dem Boden und blickt gen Himmel. Licht und Schatten umspielen ihr Angesicht.

Rohirrische Flüchtlinge ziehen an den Gipfeln des Weißen Gebirges vorbei.

In den Schatten schleicht sich Gollums Silhouette heran. Er beginnt zu zischen: "Die Diiiebe, die dreckigen kleinen Diiiebe,..."

"...haben esss gestohlen, meinen Schatzsss. Dieb Beutlin!"
Er nähert sich den schlafenden Hobbits und streckt seine Hand nach Frodo aus.

Frodo schlägt seine Augen auf.

Das Ende einer kolossalen Vorschau auf "Die Zwei Türme"!




Vorwärts




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz