Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
  Trewstag, 29. Wedmath 2019
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
Zurück

| INFOS | CREW | SCHAUSPIELER | DREHARBEITEN | DREHORTE | EFFEKTE & DESIGN | WIRTSCHAFT | FOTOS | TRAILER | ÄNDERUNGEN |
Geschichte wurde Legende... Legende wurde Mythos
Und Dinge, die niemals hätten vergessen werden dürfen... gingen verloren,
bis heute.
- Offizieller Filmslogan -



ÄNDERUNGEN
Dies ist eine Auflistung der zu erwartenden Änderungen an der Buchvorlage, die die Filmemacher aus diversen Gründen vorgenommen haben. Die Liste basiert im BEzug auf die beiden noch nicht veröffentlichten Filme hauptsächlich aus zusammengetragenen Gerüchten, die zwar jeweils auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft wurden, jedoch überweigend noch nicht offiziell bestätigt sind, und beruft sich keineswegs auf Vollständigkeit. Als Hauptquelle für alle hier angesprochenen Änderungen diente mir Ancalagon's Complete List of Film Changes, bei der ich mich herzlich für die Erlaubnis der Übernahme ihrer Informationen bedanken möchte.
ACHTUNG! Beachte, dass hier detaillierte Einzelheiten aus dem Film beschrieben und erläutert werden! Wer sich die Vorfreude auf die Filme nicht nehmen lassen möchte, sollte auf keinen Fall weiterlesen!


PROBLEMATIK

Die Änderungen, die am "Herr der Ringe" vorgenommen wurden, stellen für viele einen Angriff auf dieses einzigartige Werk dar. Sie befürchten eine Vergewaltigung des epischen Stoffs, eine totale Entfremdung und Beschmutzung der Worte Tolkiens. Denn hinter solch einer gigantischen Filmproduktion steckt natürlich eine ganze Menge Geld, und da bekommen marktpolitische Fragen natürlich mehr Gewicht als die Originaltreue, die von den Fans gefordert wird.
Hardcore-Tolkienisten, die aufgrund der zahlreichen Änderungen des Originals aufschreien, sollten jedoch auch einsehen, dass es nicht einfach ist, einen Film zu machen, und dass Filminszenierungen anderen Regeln und Schemas folgen als eine Bucherzählung. Man kann das geschriebene Wort nicht ohne einige Veränderungen auf die Leinwand bringen, und da wir im Gegensatz zu Peter Jackson & Co. nicht gerade kompetent in diesen Dingen sind, sollten wir den Machern vertrauen und hoffen, dass es ihnen gelingen wird, ein Ergebnis hervorzubringen, das sowohl gewöhnlichen Zuschauern als auch hartgesottenen Fans gleichermaßen gefallen wird. Die Verantwortlichen haben oft genug betont, dass sie sich sehr wohl der Brisanz ihrer Entscheidungen bewusst sind, und dass sie auf keinen Fall die Fangemeinschaft mit einer respektlosen Behandlung der Werke Tolkiens verärgern wollen.
Die Filme beanspruchen keineswegs DIE Verfilmung des "Herr der Ringe" zu sein, sie stellen lediglich EINE mögliche Interpretation dar. Regisseur Peter Jackson brachte es auf scherzhafte Weise in einem Interview folgendermaßen auf den Punkt: "Sicher, das ist nicht wirklich der Herr der Ringe, aber es könnte immer noch ein verdammt cooler Film werden."
Dennoch werden die Filme sicherlich einen Maßstab setzen und das Bild vieler Menschen vom "Herr der Ringe" stark beeinflussen. Für eingeschworene Fans ist es daher wiederum nur legitim, sich mit diesen Verfremdungen und der daraus resultierenden Problematik eingehend zu beschäftigen.


ERKLÄRUNG

Film: Wie die angesprochene Szene im Film dargestellt wird.
Buch: Vergleich mit Tolkiens Originaltext.
+ Gründe der Filmmacher für diese Änderung und diesbezügliche positive Beurteilungen.
- Negative Beurteilungen der Änderung.


ÄNDERUNGSLISTEN

Allgemein

Die Gefährten

Die Zwei Türme

Die Rückkehr des Königs



Das Original:




Vorwärts




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz