Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
 [ 783019/M3 ]
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
 




GOLDENEYE GUARDS UMBAUTEN



BEMALUNG

SPACE MARINES
Blau sind die Schulterpanzer, die Kniepanzer, die Füße, das Rückenmodul und der Helmkamm der Space Marines. Der Rest der Servorüstung ist weiß, die Waffen werden hauptsächlich schwarz bemalt. Der imperiale Adler auf der Brust wird gelb bemalt. Schulterpanzerränder werden nach dem Codex Astartes mit der Farbe der jeweiligen Kompanie bemalt (Die Protectorgarde hat silberne Ränder). Sprungmodule werden außerdem weiß bemalt.

LANDSPEEDER
Der Rumpf wird weiß, die Flügel und die Stoßstange werden blau bemalt. Die Unterseite und der Antrieb werden mit Boltgun Metal bemalt.

CYBOT
Torso, Faust und Beine werden weiß, die Füße und Schultern werden blau bemalt. Der Sarkophagus wird blau-gold bemalt. Alle technischen Teile werden zuerst schwarz bemalt, und dann mit Boltgun Metal trockengebürstet.

PANZER
Rhinos und ihre Varianten werden folgenderweise bemalt: Der Rumpf wird weiß und die beiden Seitenteile werden blau bemalt. Waffen, Auspuffrohre, Ketten und Schaufeln werden wie gewohnt schwarz und metallfarben bemalt.





FLAK TASON - Heiliger Wächter des Goldenen Auges



SCHWIERIGKEITSGRAD
Mittel

ANLEITUNG

Der Umbau basiert auf das Modell von Azrael, dem Dark Angels Oberkommandierenden. An Stelle des Arms mit der Kombiwaffe klebte ich einen zurechtgesägten Plastikarm, der das zweite Schwert heben sollte. Im Idealfall besitzt man zwei Azraels und kann dann ohne Probleme die Zwillingsschwerter darstellen. Eine günstigere Alternative erfordert ein wenig Bastelarbeit: Ich sägte zuerst von einem Terminator Sergeant das Energieschwert ab, dann kombinierte ich die Klinge mit dem geflügelten Schädel, den man auf allen Space Marine Bannerstangen finden kann (dem amputierten Terminator Sergeant gab ich später ein gewöhnliches Energieschwert als Ersatz). Zuletzt fügte ich noch den Knauf des Schwertes des Avatars hinzu, der vom Chr'Szess-Umbau übrigblieb, irgendetwas Ähnliches tuts aber genauso. Da Azraels Geheimnisklinge länger ist als das Energieschwert, musste ich sie noch absägen und kürzen. Um den Umbau fertigzustellen, muss man alle Dark Angels Symbole am Modell entfernen oder verdecken. Den Engel auf der Bannerstange habe ich abgesägt, die Symbole auf Brust und Schulterplatte mit Pergamenten aus Papier und Siegeln aus Pappscheiben verdeckt. Schwieriger wird es mit dem Anhänger, diesen verdeckte ich mit einem selbstgemachten Buch, das den Schwurcodex beinhalten soll. Das Buch besteht aus zwei Papphälften und einigen draufgeklebten Papierseiten. Die übriggebliebene Kombiwaffe benutzte ich dann für meinen Protector Kommandant, der auf einem Blood Angels Segeant basiert.





DEXTER TASON - Großinquisitor des Ordo Malleus



SCHWIERIGKEITSGRAD
Mittel

ANLEITUNG

Für die Darstellung des Großinquisitors Dexter benutzte ich Mephiston von den Blood Angels. Den Arm mit der Plasmapistole ersetze ich durch einen zurechtgesägten Space Marine Bikerarm, der eine Nemesis-Psiwaffe ( erhältlich bei GW / Mail Order ) hält. Diese wurde durch einen Schlauch von einem Plastik-Eldararm mit dem Arm verbunden. Die Plastik-Bannerstange ergänzte ich durch einen Plastikschädel, den ich vom DSA-Brettspiel habe. Wie beim Flak-Modell ist es hier wichtig, alle ordensfremde Symbole zu verdecken. Hiervon gibt es eins auf dem linken Schulterpanzer und mehrere Blutstropfen auf und an dem Gürtel. Das Schultersymbol und den geflügelten Tropfen auf dem Gürtel verdeckte ich mit Pergamenten aus Papier. Die Tropfenanhänger überklebte ich mit einem kleinen Papprechteck, das die Tarotkarten des Imperators darstellen soll.





AHRTHILLES - Oberster Selektionspriester



SCHWIERIGKEITSGRAD
Niedrig

ANLEITUNG

Dies ist ein sehr einfacher Umbau: Ich bastelte mir den Selektor-Stab aus einem gestutzten und zweigeteilten Zahnstocher und der Säbelklinge eines Orks aus dem GW-Brettspiel StarQuest. Diesen kombinierte ich dann einfach mit einem gewöhnlichen Ordenspriester. Auf den Stab malte ich Blitze und auf die Klinge goldene Verzierungen, so ähnlich wie jene auf den Psi-Waffen. Dies macht den simplen Umbau ein wenig sehenswerter.





DEFENSOR



SCHWIERIGKEITSGRAD
Hoch

ANLEITUNG

Der Defensor basiert auf einem normalen Space Marine Rhino. Der Turm besteht aus einer StarQuest Tarantula, bei der ich die Laserkanonen abschnitt, und vier Raketenwerfern von den StarQuest Space Marines, bei denen ich den hinteren Teil mit den haltenden Händen abgesägt habe. Zusätzliche Details bilden der Schlauch vom Haltemodul der Tarantula, den ich unter den Turm plazierte, und der abgesägte Antrieb eines Necron Destruktors, den ich obendrauf klebte. Dem Panzer selbst fügte ich noch ein paar Accessoires hinzu, darunter ein Sturmbolter, den Kanister, den Radarsensor des neuen Land Raiders und ein Fass aus dem Wh40k-Geländezubehör. Letzeres montierte ich als Treibstoff-Reservetank an das Heck des Defensors. Die größte Eigenart dieses Panzers stellen sicherlich die beiden seitlichen Panzerschirme dar. Diese bestehen jeweils aus den Panzerplatten eines Höllenhunds, die auf eine quergestellte Radarsuchkopfrakete geklebt wurden. Da die Platte ein wenig zu breit war, musste ich den herausragenden Teil absägen. Die mittlere Panzerplatte ist in Wirklichkeit eine Rhino-Dachluke. Abschließend plazierte ich noch jeweils einen Stachel aus dem Chaos-Fahrzeugzubehör an die beiden Panzerschirme.





DER GOLEM - Der Alte Wächter



SCHWIERIGKEITSGRAD
Hoch

ANLEITUNG

Dieser coole Umbau basiert natürlich auf einem Space Marines Cybot. Mit Hilfe eines rechten Cybotarms, zwei Schweren Boltern aus Plastik und zwei Energieklauen konnte ich dann die Pranken des Golem darstellen. Arm und Klauen habe ich bei der Mail Order nachbestellt, und die Schweren Bolter stammen von Landspeedern. Da letztere zu lang sind, konnte ich jeweils nur den vorderen Teil der Waffe benutzen. Diese klebte ich dann an die Stelle der Cybotarm-Waffen, die ich zuvor abgesägt hatte. Um sein immenses Alter darzustellen fügte ich abschließend noch unzählige Kratzer, Risse, Einschusslöcher und ein zerschlissenes Banner hinzu. Zur Untermalung der Besonderheit des Modells habe ich aus der Base ein Mini-Diorama mit einem zu Tode getretenem Khorne Berserker und Trümmerstücken gemacht.



Urheberrecht: Huân Vu, 2001



Bewerte diesen Beitrag:

 




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz
 
>