Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
 [ 545019/M3 ]
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
 




SPACE WOLVES TAKTIK
Die Space Wolves sind eine der besten Armeen bei Warhammer 40k und haben eine riesige Auswahl an Spezialtruppen und Ausrüstung welche andere Armeen nicht haben. Aber was soll man einsetzen? Dies ist die schwerste Frage, also werfen wir hier einmal einen Blick auf die einzelnen Einheiten und ihre Fähigkeiten.


HQ

Wolfslord: Der Wolfslord ist wie jeder andere Space Marine Kommandant ein fähiger Nahkämpfer und gut im Beschuss. Da er jede Ausrüstung erhalten darf, kannst du ihn zu einer echten Kampfmaschine hochrüsten, die es selbst mit einem Chaoslord noch aufnehmen kann.

Held der Wolfsgarde: Der Held ist der etwas preiswertere Kommandant mit den gleichen Fertigkeiten. Der einzige Nachteil an ihm ist das er schon den Crux Terminatus trägt und so 15 Punkte teurer ist.

Runenpriester: Der Runenpriester ist ein fähiger Krieger (er besitzt das gleiche Profil wie der Held) und hat zusätzlich noch die Psikraft Sturmbringer, mit der er eine Einheit in Deckung setzen kann. Der Nachteil an ihm ist, dass er relativ teuer ist und du ihn nur einmal in der Armee einsetzten kannst.

Wolfspriester: Der Wolfspriester ist ein schon komplett ausgerüsteter Krieger wie der Space Marine Ordenspriester, nur das er besser ist, weil er den Crux Terminatus trägt, eine Boltpistole und einen Moralwert von 10 besitzt, was ihn zu einem perfekten Anführer für Trupps oder die ganze Armee macht. Leider darfst du auch hier nur einen haben.

Ehrwürdiger Cybot: Der ehrwürdige Cybot ist ein verbesserter Cybot, da er über mehr KG und BF verfügt und zusätzlich die Sonderregeln hat, dass der Space Wolves Spieler den Wurf für das Anfangen wiederholen und das er alle Ergebnisse auf der Fahrzeugschadenstabelle wiederholen darf. Ein weiterer Vorteil ist, dass man ihn auch als Eliteeinheit aufstellen darf. Wobei wieder die Regel zählt das du nicht mehr als einen pro Armee haben darfst.

ELITE

Cybot: Genauso wie im Space Marinecodex.

Wolfsgarde: Hier gibt es zwei Arten von Ihnen, jedoch egal wie viele du aufstellst sie nehmen immer nur eine Eliteauswahl. Deshalb darfst du auch nur max. 2 in der Armee haben.

1.: Der Leitwolf, den du als Champion für deine Einheiten setzen darfst, da Space Wolves keine Vet.sergeant in den Trupps haben.
2.: Das Gefolge, das deine Charaktermodelle begleitet. Diese Gefolge lohnt sich besonders, wenn du ihnen Terminatorrüstungen gibst da 25 Punkte pro Modell in Servorüstung zu riskant wären. Obwohl wenn du sie in einen Land Raider setzt, ruhig in Servorüstungen aufstellen kannst.

Wolfscouts: Du darfst einen Trupp wie im Codex Space Marines ausrüsten. Die anderen Einheiten kannst du, dank der Ausrüstungen in diesem Codex ziemlich Nahkampforientiert machen. Und durch ihre Sonderregeln, dass sie als Reserven eingesetzt werden dürfen. Ist es nicht so schlimm das sie eine Eliteeinheit einnehmen.

Eisenpriester: Der Eisenpriester ist mit dem Techmarine zu vergleichen, obwohl er schon komplett ausgerüstet ist und ein besseres Profil besitzt. Das er ein Gefolge aus Servitoren die alle W 5 besitzen macht in natürlich sehr heftig und wenn du sie mit Nahkampfimplantaten ausrüstest (zählen als E-waffen) hast du einen Trupp der ziemlich reinhaut. Der einzige Nachteil ist das du nur 4 Servitoren nehmen darfst.

STANDARD

Graumähnen: Diese sind deine Standard Marines, obwohl du ihnen erst Bolter geben musst. Sie sind im Nahkampf ziemlich gut, auch mit Bolter da sie die Regel Fester Griff besitzen und sie dürfen 2 E-waffen oder-fäuste erhalten, was sie noch härter macht. Der Nachteil ist das du eine Einheit stellen musst und sie keine schweren Waffen erhalten dürfen.

Blutwölfe: Space Marines mit BF und KG 3. Aber niemand soll sagen dass sie schlecht sind, da sie durch Nahkampfwaffen immer 2A haben und im Angriff erhält jeder noch 2 dazu. Dann darfst du noch dazu 15 Mann pro Trupp stellen und das Beste ist das du pro 5 Mann eine E-waffe oder-faust setzen darfst. Was dann ihre schlechten Profilwerte mehr als wettmacht. Der einzige wirkliche Nachteil ist das sie immer angreifen müssen, wenn ein Gegner in Reichweite ist und sie immer vorstürmen müssen solange sie von keinem Charaktermodell geführt werden.

STURM

Blutwolf-Bikeschwadron: Sie haben die gleichen Regeln wie die Blutwölfe sind nur schneller aber auch teurer. Und du darfst, wenn du willst, ihnen statt Bikes Sprungmodule geben was sie mit 30 Punkten pro Modell zwar teuer macht aber hier besitzen sie wieder 2 Nahkampfwaffen. Und sie haben dann die Sonderregel Schocktruppen.

Landspeederschwadron: s. Codex Space Marine

Tornado Landspeeder: s. Codex Space Marine

Typhoon Landspeeder: s. Codex Space Marine

Trikeschwadron: s. Codex Space Marine

UNTERSTÜTZUNG

Wolfsfänge: Das sind deine schwere Waffenteams. Sie kosten zwar einiges mehr als die normalen Devastoren, aber sie dürfen ihr Feuer aufteilen, wenn der Champion nicht schießt. Desweiteren darfst du, wenn du möchtest, deinem Champion einen Melter, Plasma- oder Flammenwerfer geben.

Leman Russ Exterminator: Die Space Wolves sind der einzige Orden der den Exterminator einsetzten darf. Er ist relativ gut gepanzert 14 12 10 und verfügt über eine Anti-Infanteriebewaffnung. Insgesamt ist er aber ein wenig zu teuer.

Whirlwind: s. Codex Space Marine

Predator Annihilator und Destruktor: s. Codex Space Marine

Land Raider: Der Land Raider eben.



So, das war meine kleine Reise durch den Codex Space Wolves. Ich hoffe sie hat Euch so viel Spaß gemacht wie mir und ich hoffe, dass wir uns wiedersehen, wenn ich ein paar Tipps zu der Ausrüstung und zu ein paar Taktiken gebe. Als Abschluss zeige ich euch noch eine Turnierarmee. Ihr könnt mir zu dieser Armee ein paar Fragen schicken,wenn ihr wollt(z.B. würde ich euch meine Gegnerarmeen sagen). Meine Adresse lautet: Kharn_der_Verraeter@web.de

P.S.: Ich bin mit dieser Armee Dritter geworden.



Meine Armee sah folgend aus:

Wolfslord: meisterhafte Frostklinge+Boltpistole, Wolfsgürtel des Russ + Melterbomben + Fragmentgranaten Wolfspelz-, schwanz und -zahnkette = 156 P

Wolfspriester: Fragmentgranaten+Melterbomben, Meisterhafte Waffe+Wolfspelz,-schwanz und -zahnkette = 130 P

Leitwolf der Wolfsgarde: Energiefaust+Boltpistole+Sprungmodul = 56 P

9 Blutwölfe +2 Energiewaffen +Rhino mit z. Panzerung+Nebelwerfer =200 P

9 Blutwölfe +2 Energiewaffen +Rhino mit z. Panzerung+Nebelwerfer =200 P

10 Graumähnen +Melter +Energiewaffe +Bolter =200 P

8 Blutwölfe +Sprungmodule +2 Energiewaffen =260 P

5 Wolfscouts +Flammenwerfer =76 P

4 Wolfsfänge +Grimmwolf +Laserkanone +Raketenwerfer +2 Plasmakanonen =226 P


insgesamt sind das 1504 Punkte. Auf den meisten Turnieren muss der Punktewert genau sein, aber mir wurden die 4 Extrapunkte gegeben. Nicht, das sich das ein paar von Euch da draußen fragen.



Urheberrecht: Tristan Abrolat, 2003



Bewerte diesen Beitrag:

 




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz
 
>