Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
 [ 726019/M3 ]
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
 




DAS WIEDERERWACHEN TEIL 1

Still war es auf dem Planeten geworden als die Primärsonne untergegangen und die Sekundärsonne die Dämmerung herbeigerufen hatte. Das Leben beider Seiten wurde am vergangenen Tag gnadenlos dezimiert und die restlichen Space Marines blickte auf ein blutiges Schlachtfeld.

Viele Tote kamen aus ihren Reihen, aber auch dutzende Tyraniden waren beim Versuch, ihren Stützpunkt zu absorbieren, umgekommen. Jackson und Kain waren die einzigen, die ohne Verletzungen waren, weil sie im Bunker Stellung gehalten haben, und so den Klauen entkommen waren. Daher wurden sie beauftragt, die Gegend abzusichern, während der restliche Trupp sich regenerierte.

In der Nähe eines Dschungels wurden sie aufmerksam, als ein Hormagant tiefer in den Dschungel sprintete. Er bemerkte sie nicht und daher folgten sie ihm. "Bist du sicher, was wir tun?" fragte Kain. "Klar, schließlich sind wir ihm überlegen" sagte Jackson und streichelte seine Waffen. All die Jahre hatten sie ihm gute Dienste geleistet, und auch jetzt würden sie ihn sicher nicht im Stich lassen.

Nach einem kurzen Fußmarsch waren die beiden in der Nähe einer Lichtung gelangt auf der sie Aufmerksam wurden, weil merkwürdige, krächzende Geräusche aus ihrer Richtung drangen. Plötzlich wurde Jackson von Hinten angegriffen. Schnell wandte Kain zu ihm um, und was er dann sah war einfach unglaublich.

Nachdem Jackson angegriffen wurde, hatte er dem angreifenden Hormaganten in Todesangst die Sensenklaue in den Körper gedrückt und nun lag der Hormagant japsend und schnaubend am Boden und verblutete. "Das war knapp" sagte Kain. "Das kannst du aber laut sagen" erwiderte Jackson.

"Was zum?" fragte Kain während er auf einen riesigen, blutenden Leib Chitins deutete der auf der Lichtung lag. Blut quoll in Strömen aus ihm heraus. Als die beiden näher kamen, sahen sie jedoch, dass es kein Blut sondern eine Ekelerregende Masse war die scheinbar die Wunden des Körpers heilte.

"Ach, du bist das!" sagte Kain und trat gegen den Körper. Ein Fauchen, aber extrem schwach, war die Antwort. "Was machst du da?" fragte Jackson. "Es ist der Schwarmtyrant von vorhin." Bekam er zur Antwort "Der der unsere halbe Station auseinander genommen hat." "Und der lebt noch?" "Ja aber nicht sehr lang." "Und was sollen wir deiner Meinung nach tun?" Das darauffolgende Schweigen wurde vom fauchen des geschlagenen Tyranten unterbrochen. "Nun, ich denke dieses Prachtexemplar wird das Imperium im Thema Tyrandien ein Stück weiter bringen", lachte er und begutachtete das Blutende Elend.
"Dann las uns erst mal Meldung machen", antwortete Jackson.



Urheberrecht: Jörg Koch, 2003



Bewerte diesen Beitrag:

 




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz
 
>