Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
 [ 726019/M3 ]
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
 




ORKSTORY

Brazak presste seinen muskelbepackten Körper dichter an die warme Erde des Steppengrases. Trotz der Dämmerung konnte er den Spargel vor ihm gut erkennen. Das Spitzohr verharrte still und schien zu lauschen. Brazak hoffte, das er und seine Kumpelz nicht entdeckt würden. Zumindest vorläufig nicht. Klar wäre es lustig gewesen den Spargelz gehörig einzuheizn. Aber da Waagghboss hatte gemeint, daß sie nur das glitzande Kugeldings kaputt machen müssten. Obwohl da Boss es Brazak viermal erklärt hatte wusste er immer noch nicht genau warum. Aber Waagghboss Skarnak hatte gemeint, dassdas die Spargelz tüchtig ärgern würde, und das war nun doch ne feine Sache.
Das weißgepanzerte Spitzohr schwenkte seine Waffe nach links und nach rechts. Aufmerksam schien das behelmte Gesicht die Umgebung zu studieren. Brazak umklammerte seine Knarre fester und zog vorsichtig „Schlitza”, seine schwarzgefärbte Klinge aus ihrer Scheide an seinem Rücken. Doch dann bewegte sich das Spitzohr einige Schritte rückwärts, drehte sich schließlich um und verschwand in der zunehmenden Dunkelheit. Der Ork grunzte leise und gab seinen versteckten Kumpelz das Zeichen, das alles in Ordnung sei. Der Wachtposten hatte sie nicht entdeckt und die Kommandoz arbeiteten sich vorsichtig, und für Orks mit erstaunlicher Lautlosigkeit weiter in Richtung des Eldarlagers vor.

Nun konnte Brazak auch die anderen Spargelz erkennen. Er und seine Jungz waren hinter einer stark bewachsenen Anhöhe in Deckung gegangen und beobachteten nun ihre Gegner. Einige Spitzohren mit blauen Kampfanzügen saßen im Kreis um eine Wärmestelle und sangen. Andere, in grünen, schweren Rüstungen umrundeten wachsam das glitzandä Kugeldings, das Brazak und seine Kumpelz ja kaputtmachen sollten. Für diese Aufgabe waren sie mit großen Sprengsätzen ausgestattet, die einen ziemlichen Knall machen konnten. Da Meks hatten das im Orklager schon ausprobiert ...und da Waagghboss war ziemlich begeistert gewesen, auch wenn es sehr lange gedauert hatte die umgepusteten Hütten wieder aufzubauen und die in alle Richtungen geschleuderten Grotze wieder einzufangen. Aber es war ein mortz Spaß gewesen.

„Ey Brazak!” Der Ork drehte sich vorsichtig um. Es war die gedämpfte Stimme von Skoltak gewesen, die an sein Ohr gedrungen war. Der junge Orkkrieger war seinem Kommandotrupp erst kürzlich zugeteilt worden, und wie Brazak und seine Kumpelz schon festgestellt hatten, nicht wegen seinen Fähigkeiten als Guerillakämpfer. „Da Boss meint, dass es ne´vadammt gute Zeit wäre um da Spargl´z nu wechzupustn.” Er verzog sein breites Maul zu einem boshaften Grinsen und entblößte dabei einige Reihen seiner großen, mißgestalteten Zähne. „ So? Meinta?” Er sprach zu sich selbst. „Nun alta Kumpel Skarnak, is es nich noch´n bischen zu früh?” Laut sagte er aber: ”Da siehst du´s wieda mal, dassda Boss übahaupt keine Anhnung hat, von kämpfen gegen Spargelz und so.” Skoltak blinzelte verdutzt. „Wie meints´n das?” „Na ich mein, daß wa alle voll weggemoscht werdn wenn wa jetzt angreifen tun. Da Sparglz sin gute Kämpfaz das kanzte mir glauben Alta. Auf die Entfernung habm ma null Chanze gegen sie. Wia müssen viel näha ran an se.” Skoltak klappte seinen Kiefer zu. Dann kniff er seinen kleinen Augen zu Schlitzen zusammen. „Vielleicht willst´de ja mitkommn und´m Boss ins Gesicht sagen das du alläs bessa weist!” Gut. Skornak schien wenigstens loyal zu sein, ob man ihn allerdings auch beim Kampf gebrauchen konnte...
„Hab nich gesacht, das ich alläs weis”, entgegnete Brazak ruhig. Aber er wusste, das er vorsichtig sein musste. „Ich hab nur gesacht, dasswa näa ran müssen, dan kön wa da Spargelz...” Er dachte kurz nach und entsann sich dann an den Ausspruch eines imperialen Bosses, den er bei einem nächtlichen Hinterhalt belauscht hatte. „Viel äffäktiva Ausschalten” Skornak zeigte sich beeindruckt. Gut. „Das is aber ´n guta Spruch. Äffäktiva Ausschalten.” Wiederholte er bewundernd.
„Ja.” Sagte Brazak. „Und wenne auch nur´n bischen Vastand in deinem Schädl hättest, würdest de nich nur dat Wort gut finden, sondan auch den Sinn begreifn du Grot.” „Hör ma du Squighüta! Muss dir nix einbilden, nur weil du mich beim lätzten Grotwettkicken geschlagen hast. Mein Grot wa viel schwera und fetta als deina!” „Sei still!” flüsterte Brazak entsetzt. „ Du machst sonst noch allä Spitzohren da Galaxis auf uns aufmerksam.” „Soll´n se nur kommn!”
Sagte Skornak prahlerisch, aber trotzdem viel leiser als vorhin.”Ich hab doch keine Angst vor diesen dürren Gitzen.” Er schwang seinen Spalta über dem Kopf. Brazak schüttelte sein Haupt. „Skoltak, du bist vielaicht´n starker Boy, aba du hast kaine Ahnung von unsarän Taktiknz. Du bist kein Kommando wie Rutgrob und die aneren. Du bist nua hia, weil du dich beim Waagghhboss eingeschleimt hast.” Skornak rollte mit den Augen, richtete sich auf und öffnete sein Maul. „Sei still!” Zischte Brazak. „Ich werde nich zulassen, das du hia jetzt ne Stänkerei vom Zaun brichst und damit den Plan von... vahuntzt. Ein anner mal könn wa uns gern kloppn. Aba jetzt setzt du dich hin und kuckst ma richtign Kommandos bei da Arbait zu. Viellaicht kannst ja noch was lernen.” Skoltak machte einen kläglichen Anlauf zu einer Erwiederung aber Brazak funkelte ihn nur an und der junge Orkkrieger gehorchte, duckte sich und sagte keinen Ton mehr.
Gut dass Brazak dieses Problem geklärt hatte. Aber er kannte sich damit aus. Viele Orks denken, dass es unnütz ist Schlachtpläne zu entwerfen, gegnerische Stellungen zu infiltrieren, Nachschubtransporte zu überfallen und feindliche Linien zu umgehen. Trotzdem hatte er immer seinen Spaß gehabt. Doch Orks hatten es immer vorgezogen den Feind direkt anzugreifen. Aber Zeiten änderten sich. Der Waaagh war geschwächt, da sich die Spitzohren als harte Gegner entpuppt hatten. Aber Waaaghboss Skarnak war ein schlauer Boss und er hatte entschieden, das Boss Zakstruk und seine Tigaz allein losziehen sollten, um das Kugeldings kaputt zu machen. Brazak betrachtete wieder die Aktivitäten der Spitzohren. Trotz der nun fast völligen Dunkelheit konnte er mit seinen Orkaugen alles gut erkennen. Er ließ seinen Blick schweifen ...und sah plötzlich einen neuen Wachtposten auf sich und Skornak zukommen. Wieder verhielt sich der Ork still und dachte an gar nichts. Einige dieser fiesen Gitze konnten dich nämlich spüren, und deine Gedanken wahrnehmen. Aber erneut ging der Wachtposten vorbei. Hübsche Beute. Brazak würde sich den Helm des Spargelz krallen. Und seine Waffe. Immer schon hatte Brazak davon geträumt eines dieser Metallsternschleudern zu besitzen. Er lächelte und drückte seine Klinge fest an sich. Ja, eine Metallsternschleuder, das wäre lustig...



Urheberrecht: Michael Zupp, 2002



Bewerte diesen Beitrag:

 




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz
 
>