Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
 [ 600020/M3 ]
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
 




KRIKSLACH

"Krikslach du dumma Grot, wat machste da ?"
Der Treiba gab ihm einen Tritt, dass Krikslach die Rakete beinahe fallen gelassen hätte.
"Ikk will de Kanonä ladn!"
Schnell packte er das rote Geschoss, das fast so groß war wie er selbst auf seinen Rücken und wieselte zwischen den Beinen des Treibaz zu der Abschussrampe.
"Machn bissl schnella du lahma Runt!"
Krikslach warf die Rakete auf die Abschussrampe und deutete dem Grotz am Auslöser, dass er bereit war. Kreischend zog das Geschoss davon und landete mit lauten Krach und viel Qualm mitten auf dem Schlachtfeld.

Krikslach war stolz darauf beim WAAAGH!! dabei sein zu können. Er war gern ein Grot und er moschte auch gern mal mit. Auf dem letzten Planeten wurde er mit den andern Grotz mit Handwaffen ausgerüstet und durch den Dschungel getrieben. Krikslach konnte sogar den Fuß von einem Spargel zu fassen kriegen, den die Runtz dann weggemoscht haben.

"Glotz da nit so behämmat rum, hohl endlich de nächste Knallstangä!"
Krikslach wandte sich vom Kampfgeschehen ab und rannte zurück zum Munitionsdepot. Der Schrauba dort warf ihm einen misstrauischen Blick zu und lud ihm dann eine Rakete mit einen großen aufgemalten Gebiss auf. So schnell er konnte kletterte er den Hügel wieder rauf, auf dem die Kanonän aufgestellt waren. Das war jetzt schon sein dritter Kampf, an dem er teilnehmen durfte. Eigentlich war er Assistänt von nem großen Mek, was ihm unter den andern Grotzen auch hohes Ansehen brachte.

"Willste dat de Mänschänz uns allä wegmoschn?" "Ikk komm schon, de Kanonä is schon klahr!"
"Dat wird aba auch Zeit, wennste immer so rumtrödlst hamma de Kanonänz umsonst aufgestellt!"
Er war gern bei den Kanonänz. Der beißende Gestank der aufsteigenden Raketen, das Öl der Kanonänz, der laute Knall beim Aufschlag, das war ein Leben für einen Grot!! Das nächste Mal will er auf einem Buggy mitfahrn. Vielleicht sogar aufm WAAAGH!!-Buggy vom Großn Boss Garknik. Da könnt er mal so richtig zeign was in ihm steckt.

Ein harter Tritt von dem Treiba verkürzte Krikslach den Weg zur Munition erheblich. Aber kaum hatte er sein Gesicht aus dem Dreck gezogen hörte er, wie ein paar fliegenden Mänschänz auf seine Kanonänz losgingen. Krikslach rannte los. Nichts konnte ihn aufhalten, kein Ork, kein Mänsch. Noch nie war Krikslach so schnell gerannt. Grad als zu dem Hügel zurückgeschaun wollte und das Blutbad unter den andern Runtzen gesehn hatte, stieß er hart gegen den Schrauba vom Muni-Depot. Grunzend stieß er Krikslach auf die Seite.

"Mach Platz du feiga Runt, los Jungz, wir machn se jetzt platt!"
Die Schraubaz stapften aus allen Wummenz ballernd auf den Hügel zu. Krikslach fand im Depot eine kleine Donnabüxe und rannte dem Schrauba hinterher. Von den fliegenden Mänschänz war kaum noch einer übrig aber die letzten waren dabei in einem harten Handgemenge die Schraubaz.alle zu machen. Krikslach rannte paar andere Grotze übern Haufen und verkroch sich hinter einem Stein um den Nahkampf weiter zu beobachten. Drei Mänschänz warn noch da, als der letzte Schrauba den Hügel rutnerkullerte.

"Wia sin Grotzäääää!!"
Schrie Krikslach und stürmte mit den andern Grotzen den kleine Hang hinauf "Macht se platt Jungz!!!"
Gefolgt von seinen Brüdern erreichte Krikslach als erster die Mänschänz, die gerade ihre Fliege-Dinger starten wollten. Mit einem schrillen WAAAGH!! ballerten und hämmerten die kleinen Runtze auf die Feinde ein. Krikslach war an einem hinaufgeklettert und hat ihm den Helm vom Kopf gezerrt, um ihm seinen Büxn-Kolben ins Gesicht zu rammen. Krikslach hatte ihn besiegt, er hat ganz allein einen Mänschän nieder gemoscht, er war der Größtä unter den Grotzen. In seinem Siegestaumel ballerte er seine Büxe auf die andern beiden Mänschen leer, aber die beiden flohen mit ihren Fliege-Dingaz und wurden von paar Ballaboyz niedergemacht.
"Ikk bin da Grööööztääääää!!"
"Ikk bin da Bääääästäääää!!"
"Da is kein Runt wie ikk!!"
Krikslach stand auf dem Hügel und kreischte vor Freude über das Kriegsgeschen. Das nächste mal durfte er sicher mit Garknik fahren!!



Urheberrecht: Harry Ruch, 2001



Bewerte diesen Beitrag:

 




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz
 
>