Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
 [ 600020/M3 ]
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
 




SöLDNERAUFTRAG

Vorsichtig lugte Jack Courodee um eine Ecke. Er fühlte den kalten Stahl, an den er seinen Körper presste, sogar durch die Tarnkleidung, die er noch aus der Zeit als Catachaner besaß, an seinem Körper. Eine Stimme erklang in seinem Ohr, während sein Blick prüfend durch die große, metallene Halle ging. Es war Booster, der sich über das ComSat mit seinem Anführer in Verbindung setzte. Deutlich klang die Stimme von Booster über das Comsat, obwohl er über die kleine Anlage nur flüsternd kommunizierte.

"Habe Stellung bezogen."

Jack überblickte vorsichtig das große Gerüst von Stangen, das sich über die ganze Halle ausgebreitet hatte. Gut gedeckt vor den Blickfeldern der Personen, die sich in der Mitte des Raumes befanden, lag Boosters kräftiger Körper. Auch er hatte seine Tarnkleidung an und legte eine spezielle Munition in sein verbessertes Exitus-Scharfschützengewehr, welches er sich von einem totem Vindicare Assassinen genommen hatte, ein, ohne auch nur die Bewegungen im Hallenmittelpunkt aus dem Auge zu lassen. Jack antwortete leise über sein ComSat.

"Lonax hatte Recht gehabt! Inquisitor Theklius ist von den Wegen des Imperators abgewichen."

Während dieser Worte sah Jack wieder um die Ecke. Er konnte nur den bleichen, scheinbar verwesten Körper Inquisitor Theklius und seines blasphemischen Helfers entdecken. Wut durchflutete Jack, doch er durfte ihr keine Erfüllung gewährleisten, da das Leben seines Trupps an seiner Klarheit seiner Gedanken hing. Jack überlagerte seine Wut mit der Willenskraft, seinem Trupp ein guter Führer zu sein. Jedoch blieben seine Augen auf dem Körper des Häretikers. Dieser war übersät von Anzeichen auf dämonische Einflüsse am schwächlichen Menschenkörper. Kleine Tentakel wanden sich aus dem Körper und zeugten davon, dass Theklius nicht mehr unter den Lebenden weilte. Nur noch die Hülle war der Beweis einer ehemaligen menschlichen Existenz, doch hatte sie Inquisitor Theklius durch seinen Umgang mit den Mächten des Chaos beschmutzt. Jack erschauderte kurz bei diesem Gedanken, doch die Stimme von Booster riss ihn wieder zurück ins Geschehen.

"Geschoss bereit. Schildbrechermunition bereit zum Einsatz!"

Ein Grinsen breitete sich über dem Gesicht Jacks aus und seine Muskeln formten die zufriedene Veränderung in dem Gesicht, während er wieder damit begann, Booster, der auf die Schussfreigabe wartete, zu antworten.

"Feuer nach eigenem Ermessen, aber vergiss nicht, dass wir Theklius lebendig brauchen!"

Booster antwortete nun nicht mehr. Stattdessen meldete sich eine andere, sehr tiefe, Stimme über das ComSat bei Jack im Ohr.

"Palmer und ich sind bereit. Warten auf Angriff."

Noch ein letztes Mal, bevor der notkoordinierte Angriff stattfinden würde, antwortete Jack mit einer beruhigenden und selbstsicheren Stimme. Er sprach in Boosters, Palmers und Wedges Ohr.

"Wenn Booster schießt, geht ihr los. Passt auf Theklius Diener und seine anderen Gehilfen auf, wenn ihr mit ihnen in den Nahkampf geht. Ich stürme auch in die Mitte, wenn Booster den ersten Schuss abgegeben hat."

Nun würde es bald so weit sein. Jack spürte wie sein Herz schneller zu schlagen begann und somit auch der Puls in die Höhe getrieben wurde. Ein letztes Mal überprüfte er das Magazin seines Bolters, während er auf Boosters Schuss wartete.

Booster segnete das Geschoss noch einmal mit einigen Lobpreisungen an den Imperator. Nun war es so weit. Booster legte seine Hand an den Abzug seines Exitus-Scharfschützengewehres. Er blickte durch die Zieloptik und ließ den Ziellaser der Waffe aus, damit er sich nicht verraten würde. Langsam sah er, wie das Fadenkreuz seines Zielrohres über den zerstörten Körper von Inquisitor Theklius wanderte. Der kleine Generator des Refraktorfeldes war das Ziel von Booster. Sein Finger zog langsam den Abzug durch. Feuer.

Wedge und Palmer stürmten mit ihren gezückten Nahkampfwaffen hinter den Säulen, die sie für den Gegner unsichtbar gemacht hatten, hervor. Auch Jack stürmte hinter der Ecke hervor. Seinen Bolter im Anschlag.

Ächzend und mit Rauchentwicklung quittierte der Deflektorfeldgenerator seinen Dienst und deutete mit einem Funkenflug sein Ableben an. Blitze wanden sich um das verdutzte Gesicht von Theklius, als die Barriere um ihn zusammenbrach. Auch der Blick auf die anstürmenden Gegner ließ ihn nicht ruhiger werden.

Bolterfeuer stieß aus Jacks Waffe hervor. Der Diener von Theklius, ein Jüngling, der scheinbar ein Chaoskultist war, sank getroffen zu Boden. Seine weißblaue Robe füllte sich im Bereich des Brustkorbes von innen heraus mit Blut. Auch ein Loch im Kopf ließ auf einen tödlichen Gehirnschuss deuten. Theklius hingegen deutete einem seiner 2 Gehilfen an, dass Gegenfeuer zu eröffnen. Sofort reagierte dieser und drehte seinen bulligen Körper in Richtung Jack, während er die Rohre seiner Waffe warmlaufen ließ.

Jack stutzte und stoppte kurz in seinem Sturmlauf. Der Bullige, welcher sogar eine Rüstung der Truppen der Cerebrants trug, hielt ein Gatling-Sturmgewehr in seinen Händen und hatte die Läufe gerade auf ihn ausgerichtet. Ein Sprung zur Seite bewahrte Jack vor dem Schlimmsten. Vorläufig! Einige Geschosse zerfetzten die Luft um Jacks linke Körperhälfte. Eine Patrone fand sogar den Weg in die Magengegend von ihm, doch die Armaplastrüstung bewahrte ihn vor einer schweren Verletzung. Jedoch richtete der blasphemische Cerebrant seine Waffe erneut nach Jack aus und diesmal würde er dem Beschuss nicht ausweichen können, da er am Boden lag und nicht schnell genug aufstehen würde. Wieder begannen die Läufe warm zu werden und sich zu drehen.

Mündungsfeuer ließ Jack aufschrecken. Der Häretiker, bei dem es sich um einen verräterischen Cerebrant handelte, fiel zu Boden. Der Körper existierte in der Rüstung nur noch ohne seinen Kopf. Dieser war mitsamt des Helmes in einer Explosion in alle Richtungen zerfetzt und geschleudert worden. Eine Stimme drang in das Ohr von Jack. Es war Booster, der beinahe frenetisch jubelnd über das ComSat schrie.

"Ziel eleminiert!"

Nie hatte Jack die Stimme Boosters lieber vernommen. Er streckte seinen Kopf in die Höhe und sah nach Wedge und Palmer. Beide waren fast an Inquisitor Theklius und seinem letzten Gehilfen angelangt. Palmer hob seine riesige Energieaxt mit beiden Händen in die Höhe und schwang nach seinem Opfer. Das Opfer, ein Cyber-Katherer, hob sein Dämonenschwert zur Parade schützend vor seinen Körper. Doch seine Waffe konnte ihn nicht vor dem glühenden Zorn der überdimensionalen, glühenden Axt schützen. Blaue und grüne Funken sprühten beim Eintritt in das ölverschmierte tote Fleisch des mechanischen Sektenmitgliedes in der Halle durch die Gegend und tauchten Palmer, sowie seinen geteilten Gegner, in ein gleißendes Licht. Wedge stürmte hingegen auf den letzten Verbliebenen, Inquisitor Theklius, los und wollte mit seinem Schwert schon zum Schlag ausholen, doch der Inquisitor hatte seine alte, runenverzierte Automatikpistole auf den anstürmenden Gegner gerichtet.

"Nur ein Dämon, kein Mensch mehr."

Mit diesen Worten richtete Jack seinen Bolter neu aus und drückte den Abzug bis zum Anschlag durch. Ein Feuerstoß aus fünf Schüssen löste sich aus dem Lauf und eröffnete ein kurzes Mündungsfeuer, während Geschosse in Richtung Inquisitor Theklius gelöst wurden. Die Automatikpistole Theklius fiel auf den metallenen Boden, als sich vier der Boltgeschosse in den rechten Arm und die dazugehörige Hand von Theklius gebohrt hatten. Auf der anderen Seite waren sie wieder ausgetreten und streiften noch auf die andere Hand, die noch unverletzt gewesen war. Mit einem lauten Aufschrei gab Theklius seine Aufgabe bekannt und Wedge sicherte seine Mitstreiter, indem er argwöhnisch auf die Bewegungen des Feindes achtete. Geschlagen stand der Verräter, der ehemalige Inquisitor, vor seinen Bezwingern. Booster lachte laut, als er das dämonische Antlitz seines Gegners persönlich betrachten konnte. Jack und Palmer hatten mittlerweile eine Kristallkonstruktion vor sich aufgebaut und aktivierten es. Die Kristalle begannen zu glühen und das Gesicht eines kraushaarigen, alten Mannes zeigte sich in der filigranen Oberfläche. Es war Inquisitor Lonax. Neben ihm stand Magos Nagaris, der persönliche Diener und Berater von Lonax. Palmer schritt aus dem Bild und offenbarte Lonax den Blick auf den verwundeten Inquisitor Theklius. Zufriedenheit spiegelte sich auf dem faltenreichen Gesicht Lonax wieder und er begann zu reden.

"Ich bin zufrieden mit dir und deiner Truppe, Jack Courodee. Die Inquisition wird über diesen Erfolg erfreut sein."

Jack nickte in die kristallinen Formen und antwortete äußerst gelassen seinem älteren Gegenüber.

"Schön für die Inquisition, doch sie kennen hoffentlich noch unsere Bedingungen!"

In dem faltigen Gesicht machte sich ein wenig Enttäuschung breit, was sich auch in der Stimme des Inquisitors niederschlug.

"Ich werde meinen Teil der Abmachung einhalten. Demnach wird es die Inquisition freuen, dass ICH den Häretiker Inquisitor Theklius gestellt habe."

Wieder nickte Jack seinem Gesprächspartner zu, bevor Lonax fortfuhr.

"Es ist mir auch unerklärlich, wie eine unserer Versorgungskapseln an den falschen Koordinaten landen konnte."

Wedge drehte seinen Kopf in Jacks Richtung und sah dabei, wie ein Hologramm der Planetenoberfläche von dem Kristall projiziert wurde. Ein roter Punkt bildete sich auf der halbdurchsichtigen Kugel ab und zeigte den Punkt der "fehlgeleiteten" Versorgungskapsel an. Wedge grinste Palmer an. Booster hingegen richtete seine Waffe noch immer auf Theklius, damit der Gefangene nicht entfliehen konnte. Jack sah zufrieden in den Kristall und redete mit einem erfreuten Unterton zu Inquisitor Lonax.

"Wir haben zu danken, Inquisitor. Jedoch sollten sie bedenken, dass die Inquisition und die Mächte des Imperators uns gegenüber nicht wohlgesonnen sind! Ich hoffe sie bedenken dies."

Lonax grinste, da er bemerkte, dass sein Gesprächspartner äußerst gerissen und vorausplanend war. Er antwortete mit seiner tiefen, kratzigen Stimme in einer heiteren Tonwahl.

"Nach der Befragung vom Häretiker Theklius werde ich dafür Sorge tragen, dass Theklius kein Gehör bei der Inquistion finden wird."

Mit diesen Worte hatte Inquisitor Lonax den Kommunikationskristall deaktiviert. Jack drehte sich zu seinem Trupp und begann nun relativ hektisch zu sprechen.

"Lonax und seine Truppen werden gleich hier eintreffen. Bis dahin sollten wir verschwunden sein, damit es keine unnötigen Fragen oder ähnliches gibt."

Palmer murrte dazwischen, während er mit seiner Energieaxt auf den Verräter zeigte, der vor dem Trupp stand.

"Was machen wir, damit er nicht flüchtet?"

Kaum waren diese Worte gesprochen, legte Booster sein Exitus-Scharfschützengewehr an. Er zielte und schoss. Der linke Fuß Theklius gab nach und Theklius brach zusammen, nachdem sein Fußknöchel vom Geschoss zersplittert worden war. Im Hintergrund ertönten die Geräusche von Panzerketten und röhrenden Motoren, die schneller näher kamen. Wedge und Booster trugen den kleinen Teil der erbeuteten Ausrüstung aus dem Außenposten, in dem sie sich befanden, heraus und verstauten sie in ihrem Trike. Palmer bemannte den schweren Bolter und Wedge ging an seine Position hinter dem Lenkrad. Nun kamen auch Booster und Jack aus dem Gebäude. Sie hatten den Kommunikationskristall eingepackt und waren nun auch abfahrbereit. Sie bemannten das zweite Trike und fuhren hastig los, bevor der Auftraggeber ankommen würde, da bereits Staubwolken die näherkommenden Fahrzeuge noch stärker andeutete, als es die Geräusche vermochten.

Bald würden Jack und seine Söldner, die allesamt ehemalige Catachaner waren, an ihrem Raumjäger angekommen sein und auch die Versorgungskapsel, welche die Belohnung, die in Form von Waffen und sonstiger Ausrüstung vorliegen würde, beinhaltete, entleert haben. Insgesamt ein guter Tag für die "Höllenläufer".



Urheberrecht: Rocco Meyer, 2001



Bewerte diesen Beitrag:

 




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz
 
>