Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
  Sonntag, 26. Vorlithe 2019
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]
Zurück

|
Eine unwiderstehliche Großartigkeit der Visionen,
eine nicht verwelkende Erfindungsgabe und eine tiefe Menschlichkeit,
die ihm eine seltene Größe verleihen.
- Sunday Times -



SPIEL '03

Alessio CavatoreAm Donnerstag war der erste Tag der Messe Spiel '03 in Essen und gleichzeitig die Weltpremiere für den dritten Teil des Tabletop-Strategiespiels zu Herr der Ringe. Um punkt 12 Uhr wurde eine Statue von Gollum enthüllt und sofort konnte man die Boxen vor dem offiziellen Releasetermin am Stand von Games Workshop kaufen. Zu diesem Anlass waren Miniaturendesigner Gary Morley und Spieledesigner Alessio Cavatore angereist, um sich im Bad in der Menge den Fragen der Fans zu stellen.
Glücklicherweise konnte ich etwas Zeit mit Herrn Cavatore erwischen und ihn zusammen mit Daniel "Asuryan" Hanowski von Herr-der-Ringe-Tabletop zu dem Spiel befragen.

Jörg Nemitz: Was können sie mir über die neuen Regeln sagen?
Alessio Cavatore: Also, es wird keine großen Änderungen geben, weil wir ja nicht das Spiel verändern wollen. Wir fügten einige neue Regeln hinzu, die helfen sollten mit großen Kämpfen klar zu kommen, wie Regeln für Banner. Jetzt haben Banner einen Effekt im Spiel, zum Beispiel können große Gruppen Bogenschützen ihre Pfeile nun nicht nur in direkter Linie abfeuern sondern als Pfeilregen.
Jörg: Also wie im Kampf um Helms Klamm?
Cavatore: *nickt* Wie in Helms Klamm und am Anfang von „Die Gefährten“.

Unterbrechung durch Fans mit Büchern, die sie signiert haben wollten...

Cavatore: Außerdem haben wir alle Charaktere aus den Bücher, nicht nur denen, die im Film vorkommen, in diese Box gesteckt. Also braucht man nur noch dieses eine Spiel, um alle Charaktere zu haben.

Neue Unterbrechung durch die Enthüllung der Gollumstatue...

GollumPreise

Cavatore: Sehr schön. *grinst* Also, in dem neuen Regebuch gibt es ein Kapitel, das in den anderen Bücher nicht enthalten war. Jetzt kann man Sachen machen, die nicht im Film sondern nur im Buch „Herr der Ringe“ vorkamen. Diese Kapitel schaut sich den Rest von Mittelerde an, nicht nur die Kämpfe um Minas Tirith. Es gibt eine Stelle im Buch, in der Gimli sagt: „Ich wünschte wir hätten noch ein paar Zwerge und Elben mit uns kämpfen!“ und Legolas antwortet: „Ich bin sicher, dass sie kämpfen in ihren eigenen Schlachten“, also schauten wir, dass wir die Kämpfe überall in der Welt darstellen konnten.
Und wir haben die Regeln für Belagerungen rausgenommen, denn das erste Zusatzpaket nach dem Spiel wird die „Belagerung von Gondor“ werden, mit Modellen für Katapulte und Speerschleudern.

Jörg: Was wird in der Zukunft mit den Spielen? Wird es zu Fanatic abgeschoben?
Cavatore: Also, so lange die Leute das Spiel weiterkaufen, und die Verkaufszahlen sind fantastisch, wird das Spiel ein Kernspiel sein. Und es ist meine Aufgabe Pläne zu machen... also mein Zeitplan geht glaube ich bis 2008, so lange die Lizenz reicht. Und es wird weitere Sachen geben, und vielleicht werden wir die Lizenz verlängern über 2010 hinaus.
Und das nächste Buch wird „Belagerung von Gondor“ sein, mit Kriegsmaschinen, die man auch in normalen Schlachten einsetzen kann, wir bringen neue Figuren, neue Helden, raus. Danach noch im selben Jahr kommt ein Buch raus, „Die Kämpfe auf den Pelennor Feldern“, mit einem fantastischen Bauteil, wo ich glaube, dass ich noch nichts drüber erzählen darf *grinst* - es hat mit großen Elefanten zu tun *lacht*.
Und danach gibt es weitere Bücher und Boxen. Ich liebe "Herr der Ringe", ich möchte alles ausprobieren. Wir können ein Buch machen über die Waldelben, die Zwerge der Eisenberge und die Kämpfe außerhalb des Hauptgeschehens. Wir haben für diese Box schon den König der Zwerge gemacht, der ja nicht im Film vorkommt, sondern nur in den Bücher.
Es gibt also sehr viele Sachen, die wir noch machen können, auch Sachen aus dem „Hobbit“, vielleicht ein ganzes Spiel nur mit Hobbits. Ich würde gerne den „kleinen“ Drachen aus dem „Hobbit“ machen *grinst*! Im Moment wissen wir noch nicht, ob wir den „Hobbit“ machen können, wegen einiger rechtlicher Sachen. Das Buch ist ja nicht das gleiche wie „Der Herr der Ringe“.

Daniel Hanowski: wird es auch Modellbausätze wie Schilder und Waffen geben?
Cavatore: Das Problem ist, dass wir dazu eigene Blister machen müssten, wo einige aus dem Studio sagen, dass die sich schlecht verkaufen würden. Aber wir wollen mehr Plastiksachen machen, so dass man einfacher an Bits kommen kann, zum Beispiel planen wir Plastik-Wargreiter in einer der späteren Boxen.

GollumPreise

Hanowski: Was ist mit neuen Turnierregeln?
Cavatore: Oh, ja, die Turnierregeln sind geupdatet und werden in England im neuen White Dwarf abgedruckt und das Grand Tournament wird in England im April gehalten. Ich weiß nicht, was in Deutschland gemacht wird, ob die Regeln abgedruckt werden oder ob Turniere gehalten werden. Ihr seid ja alle willkommen nach England zum Turnier zu kommen, die Flüge sind ja nicht teuer *lacht* aber das Verfahren wird immer noch dasselbe sein, zwei Armeen, Gut und Böse. Das einzige, dass man mindestens 50% Helden und 50% Truppen aufstellen muss, wurde rausgenommen, weil wir gedacht haben, hey, das ist Warhammer, also kann man nun wenn man will, alle Punkte in Helden investieren. Also können Leute nicht mehr mit der Entschuldigung kommen: Oh, ich kann nicht kommen, ich muss noch so viele Modelle bemalen. Wenn man will, kann man nur mit dem Balrog kommen, oder nur mit Sauron. Man wird natürlich verlieren, aber egal. *lacht*

Jörg: Es gibt Gerüchte, dass sie an einem Spiel zu "Herr der Ringe" arbeiten, dass ähnlich ist wie Warmaster.
Cavatore: Ja, es ist ein Spiel in Warmaster-Stil, genannt „Die Schlacht der Fünf Heere“.
Jörg: Also ein Nebensystem?
Cavatore: Es ist ein eigenständiges Spiel, es ist wie Warmaster und Warhammer. Es soll nächstes Jahr kommen.

Jörg: Vielen Dank für das Interview!
Cavatore: Nichts zu danken!


Bilder-Galerie bei Sphärentor 40.000:
Spiel '03 Fotos

Video vom Interview bei Herr-der-Ringe-Tabletop:
Interview-Video

Weitere Berichte:
HdR-Online.de






Vorwärts




www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz