Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]







Neue Umfrage
..:: šltere Meldung neuere Meldung ::..

..:: Meldung verfasst am 07. Januar 2004
..:: Operator: Torwächter
..:: Kontakt: torwaechter@sphaerentor.com
..:: Kategorie: Allgemein


Die Ansichten sind ziemlich klar - am ehesten sprecht ihr den Matrix Sequels einen Oscar f√ľr die VFX zu. Ansonsten dann wohl eher gar keinen. Unter den drei restlichen genannten Kategorien f√ľhrt Don Davis mit seiner packenden Filmmusik, w√§hrend die umstrittene Regieleistung der Wachowskis auf dem letzten Platz rangiert.


Welchen Oscar hätten die Matrix Sequels verdient gehabt?
[ 215 Stimmen ]

Keinen einzigen
32%
Visuelle Effekte
40%
Filmmusik
12%
Kamera
9%
Regie
7%






Kommentare

| 13.01.2004 | Kommentar von Torwächter |

Damit du mal lernst mit seriösen Beweisen und Belegen zu arbeiten:
/> Joe Letteri von Weta FX:
"Not surprisingly, there were entire shots
like the charging M√Ľmakil where there were no real-world elements
photographed for it; everything was constructed digitally. “Though the shot
where the two M√Ľmakil collide into each other initially included live action
elements‚ÄĚ, explains Letteri, ‚Äúin a last minute redesign based on something
that Peter wanted, it was decided that the fastest way to do that was to do
the whole thing digitally; even the riders that come into the foreground on
the shot are digital.‚ÄĚ"

Auch HdR hat also Full-CG-Shots. So
what?
 

| 11.01.2004 | Kommentar von Torwächter |

Ach weißt du, ich stell mich nur dumm um dich hier endlich wegekeln zu
können :D

Okay, mal Klartext: Ich bin nicht "nur" ein äußerst gut informierter
Matrix- und HdR-Fan, sonder gaaaanz zufällig selbst Filmemacher, Composer und
2D-Animator. Nat√ľrlich im Amateurbereich, aber das reicht um festzustellen,
dass du keinen blassen Schimmer von VFX hast.

Deine Definition von alter CGI verstehe ich vorn und hinten nicht.
Abwechselnde Realfilm- und "Videospiel"-Sequenzen sind alt? AHA! Interessant,
muss ich schon sagen.

Zur Info, ich versuch mich kurz zu fassen:
1.) Matrix Revolutions und Matrix Reloaded sind produktionstechnisch als EIN
Film anzusehen. Entweder du kritisierst beide oder keinen davon.
2.) Werden in beiden Filmen nicht nur CG Grafiken verwendet, "Alpha"
Sentinels wurden in "echt" gebaut, ebenso Teile der Bohrmaschinen, geschweige
denn die unzähligen Sets. Reine "Videospiel-Grafik" also Full-CG-Shots sind
z.B. vielleicht beim Flug der Mjolnir zu finden, oder bei Neos Anflug auf die
Maschinenstadt, aber in der Schlacht um Zion kaum.
3.) Dass die Schiffe in M & C teileweise digital sind hab ich doch
geschrieben, bitte gr√ľndlicher lesen.
4.) Die von dir umständlich beschriebenen VFX Techniken sind so alt wie der
Film selbst. HdR hat MASSIVE, Matrix hat Bullet Time, aber alles andere gibt
es schon seit "Star Wars" oder gar noch fr√ľher. Der Einsatz von Blue- und
Greenscreen ist nix Neues, genausowenig Matte Paintings, die fr√ľher nur mit
Farbe und Pinsel gemacht wurden.

Der Grund, warum man Revolutions hätte nominieren sollen, ist recht
einfach: Das digitale Closeup von Smiths Gesicht während Neos Faust in
Ultra-SloMo hineinfährt ist die detaillierteste CG-Animation ihrer Art, und
das h√§tte IMHO mit einer Nominierung gew√ľrdigt werden m√ľssen.

Bekommen tut den Oscar aber ganz klar DRdK, da gibts kein Drumherum. :)

 

| 11.01.2004 | Kommentar von Torwächter |

Alte CGI? Wo denn? Beispiele und Belege wären nicht schlecht./> Synthetisch kamen sie mir nicht vor, aber ist doch klar dass die Effekte
in einem SciFi-Film als solche zu erkennen sind, während so etwas wie
Reiterheere in HdR oder alte Segelschiffe in Master & Commander vom Typ her
schon automatisch realer wirken weil es eben reale Dinge sind, die da (höchst
professionell) wiedergegeben werden.
Deswegen kommt f√ľr mich
Revolutions in Sachen VFX auch ganz klar an dritter Stelle nach diesen beiden
genannten Filmen. Und wenn man den Film mit anderen SciFi/Action-Streifen
vergleicht (X2, T3, etc.) dann toppt er die alle locker.
 

| 07.01.2004 | Kommentar von dreammaster |

wie wahr wie wahr. tja, hätten die fortsetzungen dem ersten teil gerecht
werden können wäre revolutions tatsächlich eine revolution in vielerlei
hinsicht geworden, was ja leider nicht der fall war...
 





   
   
   


www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz