Portal <
Info/Impressum <
Team <
Forum <
[ Suche | Einloggen | Kontakt ]







Enter the Matrix Mega-Event
..:: šltere Meldung neuere Meldung ::..

..:: Meldung verfasst am 07. Februar 2003
..:: Operator: Torwächter
..:: Kontakt: torwaechter@sphaerentor.com
..:: Kategorie: Videospiel


Einen ersten Vorgeschmack auf dieses wahrhaft multimediale Großereignis konnte die Medienwelt letzten Dienstag auf der großen "Enter the Matrix"-Vorstellung sehen: Dort stellte Joel Silver zusammen mit Keanu Reeves, Carrie-Ann Moss, Laurence Fishburne und Jada Pinkett-Smith das kommende Computerspiel und offenbarte den Gästen was wir Fans schon lange wissen - welche Revolution da auf uns zurollt. Noch nie zuvor hat es eine derart breitgefächerte mediale Auswertung gegeben.

Das gespannte Publikum durfte ausgiebig "Enter the Matrix" ausprobieren und in Gestalt von Niobe und Ghost in die Matrix eintauchen. Was f√ľr eine bahnbrechende Arbeit hinter dem Spiel steckt, l√§sst sich anhand folgender Ausagen skizzieren:
Lachy Hulme, welcher den Logos-Operator Sparks mimt: "Ich habe nur drei Szenen in den Filmen - aber arbeitete 14 Monate lang f√ľr die Spielproduktion!"
Shiny Chef-Entwickler David Perry: "Ich bat die Wachowski-Br√ľder um ein paar Filmsequenzen. Als ich dann aber h√∂rte, was sie vorhaben, konnte ich es einfach nicht glauben. Und sie haben es durchgezogen. Es ist das erste Mal, dass die beiden einen Fu√ü in die Spieleindustrie setzen und sie haben sie bereits ma√ügeblich ver√§ndert."
Bruno Bonnel, CEO des Mutterkonzerns Infogrames, verglich "Enter the Matrix" mit dem Meilenstein Pong: "Dies ist keine Revolution, dies ist eine Offenbarung!"

Zus√§tzlich f√ľhrte man im Steven J. Ross Theater auf dem Warner Bros. Gel√§nde noch "The Last Flight of the Osiris" vor, die computeranimierte Animatrix-Episode von den Machern von "Final Fantasy". Die Resonanz war √ľberaus positiv auf den Kurzfilm, der zusammen mit "Dreamcatcher" in die Kinos kommen wird. Die Effekte seien noch besser als in "Final Fantasy" und besonders die Action-Sequenzen nachdem die Osiris-Crew von einem W√§chter-Schwarm entdeckt wird, sollen absolut atemberaubend gewesen sein. Inhaltlich ist "The Last Flight of the Osiris" in zwei Teile separiert - am Anfang sehen wir eine spektakul√§re Traingskampfsimulation zwischen zwei Crew-Mitgliedern, und dann die eben erw√§hnte Verfolgungsjagd mit den W√§chter-Drohnen.
Regisseur Andy Jones √ľber das Feedback der Wachowskis: "Es hie√ü von ihnen [bez√ľglich der Hauptprotagonistin Jue] immer nur: 'More sexy!' - Wir sind soweit gegangen wie wir konnten."

Joel Silver wei√ü seine Produkte zu verkaufen. Nach der Premiere lie√ü er eine stylishe Party steigen, bei der neongr√ľne Matrix-Drinks von knapp bekleideten Lack&Leder-Girls serviert wurden, w√§hrend Schockrocker Marylin Manson h√∂chstpers√∂nlich als DJ Heavy Metal Platten auflegte. Neben den Matrix-Darstellern waren auch noch viele andere Celebrities zugegen: Toby "Spiderman" Maguire, Will Smith, DMX, Adrien Brody und Tommy Lee zum Beispiel.

Wer noch mehr von diesem großen Event miterleben möchte, der sollte sich unbedingt die Fotos und Interview-Videos bei Lights Out Entertainment ansehen:

> Lights Out Entertainment: Enter the Matrix




..:: Quelle: MatrixFans




Kommentare

| 07.02.2003 | Kommentar von redsimon |

Mann, da wär ich gern dabei gewesen :D
 





   
   
   


www.sphaerentor.com
[ Copyright © 2001 by Tobias Reinold & Huân Vu | Alle Rechte vorbehalten ]
Impressum | Datenschutz